Burgjubiläum

800 Jahre Veste Oberhaus

Im Jahr 2019 feiert die Veste Oberhaus ihr 800-jähriges Bestehen. Wo einst die Fürstbischöfe residierten, lädt heute eine der größten erhaltenen Burganlagen Europas zu einer Zeitreise durch die Jahrhunderte ein. Im Jubiläumsjahr wird die Veste Oberhaus selbst zum Exponat.

Sonderausstellung „Mächtig prächtig!“ – ab 8. Juni 2019

Auf rund 450 qm lassen Exponate aus ganz Bayern, beeindruckende Inszenierungen und spannende Mitmachstationen die wechselvolle Nutzungsgeschichte der einstigen Residenz der Passauer Fürstbischöfe wieder lebendig werden.

Die Besucher erleben den Ausbau der mittelalterlichen Burg zur prachtvollen Renaissanceresidenz um 1500. Erstmals kehren für die Sonderausstellung Stücke der originalen Innenausstattung der Renaissanceresidenz aus den Depots des Bayerischen Nationalmuseums nach Passau zurück. Das Schloss Oberhaus mit Silber- und Harnischkammer wird genauso präsentiert wie das Gefängnis. Im Zeitalter des Barock wurde aus dem Schloss eine militärische Festung. Zum ersten Mal werden die mächtigen barocken Festungswerke medial wieder sichtbar. Bereits 1862 begann die bayerische Armee die barocke Festung zu schleifen. Damit begann ein neues, bewegtes Kapitel: aus der militärischen Veste wurde ein Museum für die Bürger der Stadt Passau. Es gibt ein Wiedersehen mit dem Campingplatz auf Oberhaus und legendären Rockkonzerten. Ergänzend dazu wird es einen Kinderführer für Familien geben, der unterhaltsam durch die Ausstellung führt und der im Rahmen einer jahrgangsübergreifenden Schülerprojektgruppe des Auersperg-Gymnasiums Passau-Freudenhain konzipiert wird.

Zur Sonderausstellung wird Ende Mai ein wissenschaftlicher Katalog erscheinen, der auch die Forschungsergebnisse zur Baugeschichte, die im Rahmen des Interreg-Projektes ViSIT entstanden sind, sowie die Vorträge der wissenschaftlichen Tagung, die im Oktober 2018 unter dem Titel „800 Jahre Veste Oberhaus. Fürstbischöfliche Repräsentation im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit“ stattfand, präsentiert.

Aussichtsturm – ab 8. Juni 2019

Der neu gestaltete Aussichtsturm erzählt die facettenreiche Geschichte des deutsch-österreichischen Grenzraums rund um Inn, Donau und Salzach. In der Region zwischen Passau und Kufstein rangen unterschiedliche Herrscher jahrhundertelang um Macht und Einfluss. Geprägt wird das Land von einer Vielzahl von Burgen und Schlössern, unter denen die Veste Oberhaus eine zentrale Rolle einnahm. Zudem war Passau wichtiger Knotenpunkt innerhalb eines Netzwerks bedeutender Handelswege, die sich weit über das Gebiet rund um die Flüsse hinauszogen. Im Interreg-Projekt ViSIT untersuchten Bau- und Kunsthistoriker unter anderem in Kooperation mit der Universität Passau Burgen, Herrschaft und Handel im Inn-Salzach-Donauraum. Die Forschungsergebnisse werden nun im historischen Observationsturm der Veste Oberhaus präsentiert. Ihre rekonstruierte Baugeschichte sowie virtuelle 3D-Projektionen begleiten den Aufstieg auf den Turm mit spektakulären Ausblicken auf Passau und seine geschichtsträchtige Umgebung.

Veste Oberhaus-App „Auf den Spuren der Ritter und Fürstbischöfe“ – ab Sommer 2019

Der Rundgang wird zum Erlebnis: Ab Sommer 2019 steht die neue App für Smartphones in deutscher und englischer Sprache zum kostenfreien Download zur Verfügung. Neben spannenden Informationen zur Veste Oberhaus, zum Oberhausmuseum und zum Naturerlebnis am Georgsberg bietet sie einen Multimediaguide, der den Besucher durch die Burganlage und das ganze Freigelände führt. Zahlreiche Stationen bieten mit wissenswerten Informationen, Bildern und Filmen faszinierende Einblicke in das Leben auf der Burg und nehmen den Besucher mit auf eine Zeitreise. So erwacht die einstige Zugbrücke zum Leben, Vergangenes wird wieder sichtbar, eine Panoramatour zeigt die schönsten Aussichtspunkte und die Schatzsuche lädt den Besucher ein, an authentischen Fundorten Gegenstände aus alten Zeiten zu entdecken. Die Veste Oberhaus-App kann im Google Play Store und im Apple App Store heruntergeladen werden. WLAN am Burggelände ermöglicht den Download vor Ort.

Veranstaltungsprogramm

Das Jubiläumsjahr wird von einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm begleitet. Als absolutes Highlight im Veranstaltungskalender findet von 20. bis 22. September 2019 ein großes „Burgspektakel“ unter dem Motto „Residenz und Renaissance“ statt. Trommelwirbel, Fanfarenklänge und Fahnenschwinger läuten das Wochenende ein. Schaukämpfe mit historischen Waffen, Gaukelei, Tanz, Theater, Konzerte, historisches Markttreiben, authentisches Lagerleben und ein bunter Jahrmarkt warten auf die Besucher. Eine „Zeitreise in die Vergangenheit“ findet an fünf über das Jahr verteilten Terminen statt. An Ostern und Pfingsten, am „Internationalen Museumstag“, am „Tag des offenen Denkmals“ und in der „Burgnacht“ im Dezember werden längst vergangene Zeiten wieder lebendig. Die Besucher dürfen sich auf Waffen-, Tanz- und Handwerksvorführungen vom Frühen Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert freuen. Auch 2019 verwandelt das Landestheater Niederbayern die Veste Oberhaus in das schönste Open-Air-Theater Niederbayerns. Verdis große Oper „Nabucco“ mit dem unvergesslichen Gefangenenchor, Victor Hugos tragikomischer Held „Der Glöckner von Notre Dame“ und ein Sinfoniekonzert bieten musikalische und literarische Höhepunkte zum 800. Burgjubiläum. Karten für alle Veranstaltungen der Burgenfestspiele Niederbayern in Passau gibt es ab dem 1. März 2019 an der Kasse des Stadttheaters Passau. Abgerundet wird das Veranstaltungsprogramm mit einer Fachtagung zum Thema „Mittelalter“ in Kooperation mit dem Museumspädagogischen Zentrum München, Sommerkino- und Kinderkino in Kooperation mit dem Cineplex und einem Ferienprogramm in Kooperation mit der Jugendherberge.

Jubiläumsjahreskarte

Als besonderes Zuckerl für alle Kulturbegeisterten ist ab 15. März eine Jubiläumsjahreskarte im Shop des Oberhausmuseums erhältlich. Mit der Jubiläumsjahreskarte zum Preis von € 20,19 können die Veste Oberhaus und das Oberhausmuseum im Jubiläumsjahr beliebig oft besucht werden. Überdies ist der Eintritt zu den Veranstaltungen inkludiert (pro Veranstaltungsreihe je 1 Ticket inklusive, gilt nicht für die Burgenfestspiele).

Verlängerte Öffnungszeiten

Im Jubiläumsjahr verlängert das Oberhausmuseum seine Saisonöffnungszeit und ist von 15. März 2019 bis 6. Januar 2020 durchgehend geöffnet (ausgenommen 24. und 31. Dezember).

Neue Website und neues Besucherleitsystem

Aktuelle Informationen zum umfangreichen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm im Jubiläumsjahr sind ab dem Frühjahr auf der neuen Webseite des Oberhausmuseums abrufbar. Ab dem Frühjahr sorgt überdies ein neues Besucherleitsystem für noch bessere Orientierung am Burggelände.